NEWCOMER Kabarettabend mit Sonja Pikart und Mathias Novovesky

am Samstag, 26.9.2020 um 20:00 Uhr im Kultur- und Veranstaltungssaal W4 in Röschitz

Mathias Novovensky ist am 20. November 1989 geboren und aufgewachsen in der niederösterreichischen Steppe. Nach Wien gezogen. Zivildienst gemacht, Spargel verkauft, Jazzschlagzeug studiert, Theater gespielt, in der familiären Bestattung Kinderarbeit geleistet. Im Besitz eines Fahrradführerscheins. Chronische Nebenhöhlenentzündung überstanden. Mit zwei Katzen lebend, Namen: „Kazi“ und „Engelbert“.
Das Kabarettduo Maurer & Novovesky
gegründet. Mit den Programmen „BALD“ und „JETZT“ getourt. „Lange Nacht des Kabaretts“ Tour 2017/18 überlebt. Im Oktober 2018 Premiere des Soloprogramms „Einzelhaft“ gefeiert.
Noch immer mit zwei Katzen und ohne Nebenhöhlenentzündungen in Wien lebend.
Sonja Pikart kam im Jahr 2009 von Deutschland nach Österreich, um am Konservatorium der Stadt Wien Schauspiel zu studieren. Bald landete sie im Kabarett und gewann mit ihrem Debütprogramm „Gluten Abend!“ den „Neulingsnagel 2015“ des Theaters am Alsergrund.
Im November 2018 feierte ihr zweites Programm „Metamorphose“ Premiere: Pikart nimmt darin die Suche nach der eigenen Identität auseinander, sinniert über tibetische Wasserkocher und tollwütige Trüffelschweine und findet schließlich einen Ausweg aus den Abgründen der Generation Y.
Mit einem Ausschnitt ihres aktuellen Programms war sie zuletzt auch im ORF bei der Sendung „Pratersterne“ zu sehen.
Sonja Pikart ist Preisträgerin des österreichischen Kabarettpreises in der Kategorie Förderpreis 2019.

Sonja Pikart wird Ausschnitte aus ihrem Programm „Metamorphose“ bringen:

Darin stellt Sonja Pikart die Frage nach der eigenen Identität. Mit aberwitzigen Geschichten, absurden Einblicken ins menschliche Schubladendenken und bösartig-morbiden Gegenüberstellungen zeigt sie, dass es nichts gibt, was uns unserem Wesen näher bringen kann, als die Metamorphose.

In „Einzelhaft“ holt der Kabarettist mit dem unaussprechlichen Namen mit Brechstange und Dietrich zum Befreiungsschlag aus:

Bequem ist es. Langweilig. Niemand sonst da, das Essen nicht gut. Mit sich alleine klar zu kommen ist einfach, die Anderen sind die Aufgabe.
Mathias Novovesky gebiert sich, befreit sich aus dem wohlig warmen Nest der Einsamkeit, weit raus aus der Komfortzone, in Richtung Mitmenschen, dahin wo es weh tut…

Termin: Samstag, 26. September 2020

Ort: Kultur- und Veranstaltungssaal Röschitz, W4 Wein | Genuss | Kultur, Im Ziegelstadl 1, 3743 Röschitz -> Routenplan

Ticket: VVK € 13,- / AK € 17,-
Vorverkauf ab sofort direkt Vorort im W4 oder unter www.oeticket.com bzw. bei allen Ö-Ticketpartnern (zuzügl. etwaiger Gebühren).

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr, Kinobestuhlung, freie Platzwahl

Weitere Informationen: Verein FOKUSS Röschitz – FOrum für KUltur, Sport und Soziales, Obfrau: Brigitte Kratzer,
W: www.fokussroeschitz.at, E: fokuss.roeschitz@gmail.com, M: 0676/6747619

vor 3 Monaten